Schwerpunkt Trauma

Mein besonderer Arbeits- und Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Psychischer Traumata, ihrer Entstehung und Folgen sowie ihrer Behandlung. 

Dabei geht es mir auch um die Frage einer Verbindung von Trauma und Traumafolgenbehandlung mit Spiritualität. Diesem Thema habe ich eine Publikation gewidmet, in der ich ein eigenes Modell einer Spirituellen Traumafolgen-Therapie entwickle, das sog. „Emmaus-Weg-Modell“. 

Als ein hoch wirksamer Therapieansatz zur Behandlung von Traumafolgen hat sich das sog. „EMDR“ erwiesen. Hierzu finden Sie hier einige Informationen.

Darüber hinaus beschäftige ich mich mit psychischen Traumata in bestimmten Kontexten, wie u.a. Seelsorge und Pädagogik bzw. Soziale Arbeit.